Ursprung der Medi­ta­tion — Auf den Spuren der Scha­manen und Yogis

Ursprung der Meditation
Ursprung der Meditation

Der genaue Ursprung der Medi­ta­tion ist nicht bekannt. Fakt ist, dass bereits vor einigen tausenden Jahren Urvölker damit begannen, scha­ma­ni­sche Rituale zu prak­ti­zieren. Diese wurden von  hohen spiri­tu­ellen Persön­lich­keiten (Scha­manen) geleitet. Als Scha­mane (Seher) wird ein ganz­heit­lich denkender Mensch bezeichnet der die Wirk­lich­keit so sieht, wie sie ist, ohne sie zu hinter­fragen. Während dieser Rituale wurde meist unter Zuhil­fe­nahme hallu­zi­no­gener Substanzen,

die sie aus Pflanzen extra­hierten und in Beglei­tung von rhyth­mi­schen Trom­meln ein stark medi­ta­tiver Trance-Zustand herbei­ge­führt. Der Scha­mane verlässt in diesem Zustand seinen Körper und gelangt in höhere Sphären (Bewusst­seins­ebenen).  Dort erlangt er Weis­heit und heilende Fähig­keiten, die er seinen Stamm mitteilen kann. In einigen Völkern in Südame­rika und Afrika werden diese tradi­tio­nellen Rituale bis heute ausgeübt.

Fern­öst­li­cher Ursprung der Meditation

In Indien entwi­ckelte sich bereits einige tausend Jahre vor Christus die Praxis der Medi­ta­tion. Aus den frühesten indi­schen Schriften, den Veden, geht hervor, dass hohe vedi­sche Priester und heilige Männer (soge­nannte Sadhus) Gebets­me­di­ta­tionen ausführten. Diese frühe Form der Medi­ta­tion war eine Kombi­na­tion aus kontrol­lierten Atmen und Fokus­sie­rung auf das Gött­liche. Das aus dieser Tradi­tion über­lie­ferte Wissen fand und findet bis heute in den vorwie­gend fern­öst­li­chen Reli­gionen wie Buddhismus, Hindu­ismus und Daoismus Anwen­dung. Dort besitzt es eine ähnliche Bedeu­tung wie das Gebet im Christentum.

Yoga

Im Yoga ist die Medi­ta­tion ein wich­tiger Bestand­teil zur Erlan­gung Yoga-Zustands und ein Glied des acht­glied­rigen Pfad des Yoga (Dhyana). Yoga ist im ursprüng­li­chen Sinn eine indi­sche ortho­doxe Philo­so­phie mit dem Ziel durch Media­tion einen Bewusst­seins­zu­stand (Samadhi) zu errei­chen. Samadhi geht über das normale diskur­sive Denken hinaus. Ein völliges Aufgehen in dem Objekt, über das medi­tiert wird ist die Folge. In den Yoga-Sutra, ein zentraler Ursprungs­text des Yoga, finden sich Teile des alten vedi­schen Wissens wieder. Der Samahdi-Zustand hat insge­samt 8 Stufen, die schließ­lich zum Auflösen des Egos bzw. des Ich-Gefühls führen sollen.

 

*Werbung
*Werbung

Buddhismus

Der Buddhismus ist neben dem Chris­tentum, Islam und Hindu­ismus eine der größten reli­giösen Lehren der Erde. Doch anders als in den meisten großen Reli­gionen werden im Buddhismus keine Götter ange­betet, sondern der zugrunde liegende Glaube ist ein Wieder­ge­burts­zy­klus. An dessen Ende steht das Nirwana. Im Buddhismus spielt Medi­ta­tion eine zentrale Rolle. So ist ein Buddha (Erleuch­teter) jemand, der unter anderem durch tiefe Media­tion (Zen-Medi­ta­tion) einen Zustand der völligen Losge­löst­heit von der Ich-Iden­tität erlangt hat. Er erhält tiefe Einsicht in die wahre Natur der Exis­tenz und erkennt, wie unser Geist Leiden erzeugt. Im Vorder­grund steht hier, anders als im Yoga eine nicht-objekt­ge­bun­dene Medi­ta­tion. Die Lehren des Buddhismus sollen es dem Schüler ermög­li­chen, neben dem Prinzip der Acht­sam­keit, durch Media­tion den Satori (Erleuch­tungs­zu­stand) zu erreichen.

Daoismus

Im Daoismus wird seit langer Zeit eine konzen­trierte Medi­ta­tion gelehrt. Durch Visua­li­sie­rung und einem tiefen Blick in das Innere soll eine Einheit mit dem Dao erlangt werden. Dao beschreibt in der chine­si­schen Philo­so­phie das Prinzip oder den Weg der höchsten Wirk­lich­keit, der uranfäng­li­chen Einheit, das kosmi­sche Gesetz und das Abso­lute. Durch die Einheit mit dem Dao soll eine physi­sche oder spiri­tu­elle Unsterb­lich­keit erlangt werden.

Medi­ta­tion in der west­li­chen Welt

Die Praxis der Medi­ta­tion brei­tete sich langsam voran­schrei­tend über die Seiden­straße in den Westen aus. Hier beein­flusste sie Reli­gionen wie das Judentum. Doch erst im späten 19. Jahr­hun­dert begannen zuneh­mend asia­ti­sche Meister wie der Zen-Mönch Soyen Shaku und Nyogen Senzaki die Lehren der Medi­ta­tion in den west­li­chen Kulturen publik zu machen. Ange­fangen in den USA, wo 1893 das Welt­par­la­ment der Reli­gionen tagte und das Wissen erst­mals einer breiten Öffent­lich­keit bekannt gemacht wurde. Während des 20. Jahr­hun­derts erlangten die Medi­ta­tion durch die Veröf­fent­li­chung verschie­dener Bücher und Programme, wie das tibe­ta­ni­sche Toten­buch, die Dharma-Gammler und das MBSR-Programm (Mindful­ness-Based-Stress-Reduc­tion) beträcht­liche Aufmerksamkeit.

Die west­lich geprägten Kulturen verstehen zuneh­mend den prak­ti­schen Nutzen der Medi­ta­tion. Über Jahr­tau­sende entwi­ckelte sie sich zu einem Instru­ment zur Lösung verschie­denster Problem­stel­lung. Die Menschen erkennen, dass Medi­ta­tion kein esote­ri­sches oder reli­giöses Dogma darstellt, sondern erheb­lich zu einer Stei­ge­rung des geis­tigen und körper­li­chen Wohl­be­fin­dens beitragen kann. Außerdem kann sie eine ganz­heit­li­chen Sicht auf die Welt schaffen. Mitt­ler­weile gilt Medi­ta­tion sogar teil­weise als wissen­schaft­lich erwie­sene Methodik zur Stress­be­wäl­ti­gung und Schlaf­stö­rungen. Sie fördert die Konzen­tra­ti­ons­fä­hig­keit und Aufmerksamkeit.

Der Ursprung der Medi­ta­tion: Fazit

Medi­ta­tion hat eine lange Geschichte. Über tausende Jahre perfek­tio­nierten alte Fern­öst­liche Kulturen und Reli­gionen die Tech­niken der Medi­ta­tion und brachten sie schließ­lich in die west­liche Welt. Dort wird mit modernen Methoden aus Medizin und Wissen­schaft an den Thema geforscht, da es in der Bevöl­ke­rung großes Inter­esse gibt. Große Insti­tute veröf­fent­li­chen Studien und Programme wie MBSR werden immer populärer.

Der Trend wird sich in den kommenden Jahren zuneh­mend verstärken. Immer mehr Menschen erkennen den posi­tiven Nutzen dieser alten Tech­niken. Sie spüren bereits nach wenigen Anwen­dungen Erfolge. Sie fühlen sich weniger gestresst, können besser schlafen, sind selbst­be­wusster und leben im Einklang mit sich selbst.

Kategorien:

Beitrag Teilen

Unsere Tagebücher

Weitere Tagebuch-Kategorien

Unsere Empfehlung: Transformative Musik zur Erweiterung des menschlichen Potentials

Hochwertige Audio-Programme für Schlaf, Meditation, Entspannung, Selbstfindung und Energie

*Werbung
*Werbung

Neuste Beiträge

Geführte Meditationen

Tauche ein in die Tiefe dieser geführten Medi­ta­tion, um die Vergäng­lich­keit des Lebens zu erkunden, loszu­lassen und Erneue­rung zu erfahren. Diese tief­ge­hende Reise führt dich zum Ozean der Vergäng­lich­keit, wo du Ängste, Sorgen und alte Gewohn­heiten loslassen und neue Möglich­keiten und frische Energie empfangen kannst. Vergäng­lich­keit, Loslassen, Erneue­rung, geführte Medi­ta­tion und persön­liche Transformation.

mehr lesen...

Entdecke die innere Stille und Ruhe in dieser tiefen geführten Medi­ta­tion, die dich durch die turbu­lente Welt des Lärms führt und dich mit der Stille hinter dem Lärm verbindet. Diese Medi­ta­tion hilft dir dabei, äußere Geräu­sche und innere Unruhe wahr­zu­nehmen, dich auf den Raum zwischen den Geräu­schen zu konzen­trieren und schließ­lich tiefe innere Stille und Ruhe zu erfahren. Die Medi­ta­tion leitet dich an, diese innere Stille in deinen Alltag zu inte­grieren, um Gelas­sen­heit, Weis­heit und Mitge­fühl inmitten der Heraus­for­de­rungen des Lebens zu kulti­vieren. Ideal für Anfänger und erfah­rene Medi­tie­rende, die ihre Acht­sam­keits­praxis vertiefen möchten.

mehr lesen...

In dieser geführten Medi­ta­tion wirst du auf eine Reise zu einem Ort der Ruhe und Entspan­nung geführt. Du beginnst damit, dich auf deine Atmung zu konzen­trieren und deinen Körper zu entspannen. Du stellst dir vor, dass du vor einer Treppe stehst, die symbo­lisch für deine Sorgen und Stress­fak­toren steht. Während du Stufe für Stufe hinauf­steigst, lässt du jede Sorge los und konzen­trierst dich auf die nächste. Oben ange­kommen, findest du einen ruhigen Ort in der Natur, an dem du dich völlig entspannen und ruhig fühlen kannst. Du nimmst dir Zeit, um in dieser Ruhe zu verweilen und lässt alles los, was dich belastet. Diese Medi­ta­tion hilft dir, innere Ruhe zu finden und Stress abzubauen.

mehr lesen...

Tauche ein in eine trans­for­mie­rende, tief­grei­fende Medi­ta­ti­ons­er­fah­rung mit dieser geführten Traum-Medi­ta­tion, die dich auf eine Reise zur Selbst­ak­zep­tanz führt. In dieser kraft­vollen Medi­ta­tion erkun­dest du eine magi­sche Traum­land­schaft, begeg­nest symbo­li­schen Elementen, die deine persön­li­chen Stärken und Schwä­chen reprä­sen­tieren, und findest schließ­lich den Tempel der Selbst­ak­zep­tanz, wo eine liebe­volle Führungs­per­sön­lich­keit dir hilft, nega­tive Glau­bens­sätze zu erkennen und zu trans­for­mieren. Diese geführte Medi­ta­tion ist ideal für Medi­tie­rende, die tief in ihr Inneres eintau­chen und Selbst­ak­zep­tanz auf einer tieferen Ebene kulti­vieren möchten. Durch die Inte­gra­tion von Atem­übungen, progres­siver Muskel­ent­span­nung und geführter Visua­li­sie­rung bietet diese Medi­ta­tion eine ganz­heit­liche Erfah­rung, die Körper, Geist und Seele anspricht. Erlebe die heilende Kraft der Selbst­ak­zep­tanz und befreie dich von nega­tiven Glau­bens­sätzen, indem du diese einzig­ar­tige Traum-Medi­ta­tion in deine regel­mä­ßige Medi­ta­ti­ons­praxis einbaust. Abon­niere unseren Kanal, um regel­mäßig neue, inspi­rie­rende geführte Medi­ta­tionen zu erhalten.

mehr lesen...

Entdecke deine innere Stärke und Resi­lienz in dieser kraft­vollen geführten Medi­ta­tion. In dieser tief­ge­henden Reise erkun­dest du den Pfad der Resi­lienz, findest deine innere Quelle der Stärke und lernst, wie du Wider­stands­kraft in deinem Leben kulti­vieren kannst. Die Medi­ta­tion hilft dir, Hinder­nisse zu über­winden und in schwie­rigen Zeiten gestärkt zu sein.

mehr lesen...

Entde­cken Sie die trans­for­ma­tive Kraft der Medi­ta­tion in “Entfal­tung des inneren Lichts: Eine Reise in die Tiefe des Herzens” — speziell entwi­ckelt für fort­ge­schrit­tene Medi­tie­rende. Diese geführte Medi­ta­tion führt Sie sanft in einen Zustand der tiefen Entspan­nung und Selbst­re­fle­xion, in dem Sie Ihr inneres Licht erkennen und entfalten können. Durch acht­sames Zuhören und bewusstes Atmen werden Sie dazu ange­regt, Ängste, Sehn­süchte und alle Belas­tungen loszu­lassen, um sich voll und ganz auf die Verbin­dung zu Ihrem tiefsten Selbst und der Essenz aller Exis­tenz zu konzen­trieren. Diese fort­ge­schrit­tene Medi­ta­tion hilft Ihnen, tiefer in Ihre spiri­tu­elle Praxis einzu­tau­chen und die Einheit von Liebe und Bewusst­sein zu erfahren.

mehr lesen...

Erlebe eine tief­grei­fende geführte Medi­ta­tion zur Verge­bung und zum Loslassen, die dir hilft, alte Wunden zu heilen und dich von emotio­nalen Ketten zu befreien. In dieser Medi­ta­tion wirst du durch einen kraft­vollen Prozess geführt, der dein Herz öffnet, Selbst­ver­ge­bung fördert und dir ermög­licht, Frieden und Frei­heit in deinem Leben zu finden. Ideal für Menschen, die Heilung von Schmerz, Wut und Trauer suchen und bereit sind, in ein neues Kapitel der Selbst­ent­de­ckung und Trans­for­ma­tion einzu­tau­chen. Nutze diese Medi­ta­tion regel­mäßig, um die Kraft der Verge­bung und des Loslas­sens in deinem Leben zu kulti­vieren und dein inneres Wohl­be­finden zu stärken.

mehr lesen...

In dieser kraft­vollen geführten Medi­ta­tion “Die Entfal­tung des inneren Poten­zials: Akti­vie­rung der verbor­genen Talente und Fähig­keiten” laden wir dich ein, tief in dich hinein­zu­hor­chen und dein wahres Poten­zial zu erkennen. Lass dich auf eine Reise führen, bei der du deine inneren Schätze entdeckst und verbor­gene Talente und Fähig­keiten zum Vorschein bringst. Durch Visua­li­sie­rung und Atem­übungen wirst du lernen, wie du dein inneres Poten­zial entfalten und deine Lebens­qua­lität verbes­sern kannst. Diese Medi­ta­tion eignet sich für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene glei­cher­maßen und hilft dir dabei, Selbst­ver­wirk­li­chung und persön­li­ches Wachstum zu fördern. Abon­niere unseren Kanal für weitere geführte Medi­ta­tionen und spiri­tu­elle Praktiken.

mehr lesen...

In dieser kraft­vollen, geführten Medi­ta­tion ” Die Quelle univer­seller Weis­heit — Eine geführte Medi­ta­tion zur inneren Führung” begibst du dich auf eine trans­for­ma­tive Reise, um tief in die Verbin­dung mit der univer­sellen Weis­heit einzu­tau­chen. Diese Medi­ta­tion hilft dir dabei, innere Klar­heit, spiri­tu­elle Einsichten und Antworten auf deine wich­tigsten Lebens­fragen zu erhalten. Perfekt für alle, die nach innerer Führung, Selbst­re­fle­xion und spiri­tu­ellem Wachstum suchen. Die Medi­ta­tion beginnt mit progres­siven Entspan­nungs­tech­niken, um deinen Körper und Geist zu beru­higen. Anschlie­ßend wirst du durch eine erdende und zentrie­rende Übung geführt, um dich auf die bevor­ste­hende Reise in den Kosmos vorzu­be­reiten. Sobald du im Universum ange­kommen bist, wirst du dich mit dem strah­lenden Licht der univer­sellen Weis­heit verbinden und Raum für Kommu­ni­ka­tion, Fragen und Antworten schaffen. Auf deiner Rück­kehr zur Erde wirst du die gewon­nenen Einsichten und Erkennt­nisse in dein Herz und deinen Geist inte­grieren, bereit, sie in deinem tägli­chen Leben anzu­wenden. Diese geführte Medi­ta­tion ist ideal für Anfänger und erfah­rene Prak­ti­zie­rende glei­cher­maßen und kann regel­mäßig prak­ti­ziert werden, um stets Zugang zu univer­seller Weis­heit und innerer Führung zu erhalten.

mehr lesen...

Erlebe eine trans­for­ma­tive geführte Medi­ta­tion “Herz­öff­nung und univer­selle Liebe: Eine Verbin­dung mit dem kollek­tiven Bewusst­sein”, die dich auf eine tief­grei­fende Reise führt, um Liebe, Mitge­fühl und Verbun­den­heit zu fördern. Diese Medi­ta­tion hilft dir, dein Herz­chakra zu öffnen und dich mit der univer­sellen Liebe und dem kollek­tiven Bewusst­sein zu verbinden. Durch bewusstes Atmen und Visua­li­sie­rungs­tech­niken wirst du in der Lage sein, die Energie der Liebe zu verstärken und mit anderen Menschen und Lebe­wesen zu teilen. Geeignet für Medi­ta­ti­ons­ein­steiger und erfah­rene Prak­ti­zie­rende, bietet diese Medi­ta­tion wert­volle Einsichten und fördert ein Gefühl der Einheit und des Mitge­fühls in deinem Leben. Abon­niere unseren Kanal für weitere inspi­rie­rende geführte Medi­ta­tionen und spiri­tu­elle Inhalte.

mehr lesen...

Erlebe eine tief­grei­fende innere Trans­for­ma­tion mit dieser geführten Medi­ta­tion, die dich dabei unter­stützt, einschrän­kende Glau­bens­sätze und Ängste loszu­lassen. Finde Ruhe und Zentrie­rung durch Atem­übungen und einen acht­samen Body­scan, bevor du dich auf eine Reise in die Tiefe deines Bewusst­seins begibst. Iden­ti­fi­ziere und löse hinder­liche Glau­bens­sätze, lass Ängste los und erschaffe neue, stär­kende Über­zeu­gungen, die dein Leben positiv verän­dern. Inte­griere diese neuen Glau­bens­sätze in deinen Alltag und stärke dein Vertrauen in deine Fähig­keit zur inneren Trans­for­ma­tion. Diese Medi­ta­tion eignet sich für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene glei­cher­maßen und hilft dir dabei, ein erfüll­teres, glück­li­cheres Leben zu führen.

mehr lesen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 − 1 =