Die Acht­sam­keits­me­di­ta­tion — Eine einfache Anlei­tung zur rich­tigen Meditationtechnik

Die Achtsamkeitsmeditation
Die Achtsamkeitsmeditation

Die Acht­sam­keits­me­di­ta­tion ist eine der bekann­testen Medi­ta­ti­ons­tech­niken. Es geht um das Beob­achten der eigenen Gedanken, ohne diese zu bewerten um einen möglichst unvor­ein­ge­nom­menen Blick auf den eigenen Geist zu erlangen. Im Folgenden geben wir einige Tipps zur rich­tigen Umge­bung, Dauer und Technik der Achtsamkeitsmeditation.

Die rich­tige Umge­bung für die Achtsamkeitsmeditation:

  1. Wichtig ist, dass du dir einen Ort suchst, an dem du dich wohl fühlst. Das kann der Lieb­lingsort in deinem Zuhause sein wie beispiels­weise das Sofa oder das Bett.
  2. Bei gutem Wetter kannst du die Übung auch im freien durchführen.
  3. Wenn du gerade erst mit dem Medi­tieren beginnst, empfehle ich aller­dings einen Ort, an dem du nicht so schnell abge­lenkt werden kannst. (zum Beispiel von vorbei­ge­henden Passanten).
  4. Auch soll­test du während der Acht­sam­keits­me­di­ta­tion dein Handy und andere tech­ni­sche Geräte ausschalten. Oder weit genug entfernen, damit du nicht gestört wirst.
  5. Wenn du viele Mitmen­schen in deinem nahen Umfeld hast und der Meinung bist, keine ruhige Minute für die Acht­sam­keits­me­di­ta­tion zu finden, sprich mit ihnen! fordere sie auf, dir eine viertel Stunde Ruhe und Unge­stört­heit zu schenken. Viel­leicht möchten sie sich dir ja anschließen, denn die gemein­same Acht­sam­keits­me­di­ta­tion funk­tio­niert eben so gut.

Habe keine Angst vor Beur­tei­lung anderer bezüg­lich deines Vorha­bens. Zum Beispiel, dass Sie jemand in die „Esoterik-Schub­lade“ steckt. Steh dazu! Es ist gleich­zeitig eine wich­tige Lektion des Acht­sam­keits­trai­nings. Denn in diesem Moment (im Jetzt) ist es für dich wichtig zu Medi­tieren. Du kannst dadurch dein Wohl­be­finden erheb­lich stei­gern. Also lass dich nicht von äußeren Umständen abbringen. Denn posi­tive Verän­de­rung kann schließ­lich nur aus dem inneren Selbst entstehen.

Nun hast du einen Ort gefunden, an dem du für mindes­tens 15 Minuten unge­stört bist. Jetzt nur noch ange­nehme Klei­dung anziehen und es kann losgehen. Während der Acht­sam­keits­me­di­ta­tion nimmst du auch alle Empfin­dungen stärker wahr.  Zu enge Klei­dung kann dabei als störend empfunden werden.

Die rich­tige Dauer und Zeit für die Achtsamkeitsmeditation

Es gibt bei der Acht­sam­keits­me­di­ta­tion keine beson­deren Zeiten, in denen es sich am besten medi­tieren lässt. Du soll­test selbst wählen, an welcher Tages­zeit du dir einen kleinen Frei­raum schaffen kannst. Einen Zeit­raum, in dem du weder müde noch gestresst bist. Einige Menschen tun dies morgens direkt nach dem Aufstehen. Da sie dann ausge­ruht sind und der Kopf noch frei und unbe­lastet ist vom Alltagsgeschehen.

Andere prak­ti­zieren die Acht­sam­keits­me­di­ta­tion gerne am Nach­mittag. Nachdem sie die meisten Erle­di­gungen bereits hinter sich gebracht haben. Auch abends vor dem Schla­fen­gehen kann ein guter Zeit­punkt dafür sein. Da du viel­leicht dann die meiste Ruhe hast.

 

*Werbung
*Werbung

Wichtig ist, dass sich mit der Zeit ein fester Rhythmus einspielt. Du soll­test die die Acht­sam­keits­me­di­ta­tion stets zur selben Zeit ausführen. Dein Körper und dein Geist werden sich schnell an den Rhythmus gewöhnen. Du kannst dich folg­lich darauf einstellen. Als eine Hilfe­stel­lung zum Einhalten eines festen Rhythmus kann auch ein Acht­sam­keits­ta­ge­buch dienen 

Bei der Dauer der Medi­ta­tion empfehle ich zwischen 15 und 20 Minuten täglich. Du musst keine stun­den­lange Medi­ta­tion ausführen, wie die Mönche in den buddhis­ti­schen Klös­tern. Sondern dieser kurze Zeit­raum reicht voll­kommen aus um bereits nach kurzer Zeit posi­tive Verän­de­rungen herbeizuführen.

Nun die eigent­liche Technik:

Du hast nun alle Vorbe­rei­tungen getroffen: Du hast einen Ort gefunden, an dem du dich wohl fühlst, du trägst lockere Klei­dung und hast dir 15–20 Minuten unge­störten Frei­raum verschafft, in dem dich nichts und niemand ablenken kann.

Nun kann es losgehen:

  1. Wähle nun eine Sitz­hal­tung (zum Beispiel die der Zen-Medi­ta­tion), in der deine Wirbel­säule und damit auch dein Ober­körper vertikal aufge­richtet sind. Dabei kann der Lotus­sitz oder der halbe Lotus­sitz sehr behilf­lich sein. Zu Beginn kannst du dich aber auch auf einen Stuhl oder im Schnei­der­sitz auf eine Medi­ta­ti­ons­kissen setzen. Wichtig ist, dass du dich nicht anlehnst, denn dies kann schnell zu Müdig­keit führen. Folgende Dinge sind bei allen Posi­tionen zu beachten:
    • Aufrechte Wirbel­säule
    • Der Blick leicht nach Unten auf den Boden vor dir geneigt
    • Schul­tern und Nacken sind entspannt.
    • Die Hände befinden sich inein­ander liegend auf dem Schoß. Die Hand­flä­chen zeigen dabei nach oben.
  2. Nun schließe die Augen, oder lasse sie halb geöffnet. Atme tief durch die Nase ein und beru­hige deine Gedanken. Bei jedem Ausatmen versinke tiefer in die Entspan­nung. Richte deine gesamte Aufmerk­sam­keit auf den Atem. Beob­achte ihn, wie er aus ihrer Umge­bung in das Innere des Körpers strömt, die Lunge füllt und den Brust­korb dehnt und wieder zusam­men­zieht. Verharre in dieser Übung noch einige Minuten, bis sich Ihr Körper voll­kommen entspannt hat.
  3. Beob­achte, wie Gedanken auftau­chen, aber schenke ihnen keine Aufmerk­sam­keit, sondern lenke deine Acht­sam­keit wieder zurück auf den Atem. Nach einer Weile tauchen langsam Gefühle der Leich­tig­keit, der Frei­heit und der Leben­dig­keit auf. Nimm diese Gefühle wahr ohne sie zu bewerten. Es ist der emotio­nale Ausdruck deines Seins.
  4. Reali­siere nun, dass Ängste und Sorgen nichts mit dem wahren Sein zu tun haben können. Sie sind das Ergebnis äußere Umstände. Liebe, Wärme und Frei­heit sind Gefühle, die dem Inneren entspringen.
  5. Fange an, während der Acht­sam­keits­me­di­ta­tion alle Emotionen auf diese Weise wahr­zu­nehmen, sie so zu spüren, wie sie jetzt gerade sind. Dann bist du auf dem rich­tigen Weg um das Prinzip der Acht­sam­keit in dein Leben zu integrieren.

 

Beitrag Teilen

Unsere Tagebücher

Weitere Tagebuch-Kategorien

Unsere Empfehlung: Transformative Musik zur Erweiterung des menschlichen Potentials

Hochwertige Audio-Programme für Schlaf, Meditation, Entspannung, Selbstfindung und Energie

*Werbung
*Werbung

Neuste Beiträge

Geführte Meditationen

In dieser kraft­vollen, geführten Medi­ta­tion ” Die Quelle univer­seller Weis­heit — Eine geführte Medi­ta­tion zur inneren Führung” begibst du dich auf eine trans­for­ma­tive Reise, um tief in die Verbin­dung mit der univer­sellen Weis­heit einzu­tau­chen. Diese Medi­ta­tion hilft dir dabei, innere Klar­heit, spiri­tu­elle Einsichten und Antworten auf deine wich­tigsten Lebens­fragen zu erhalten. Perfekt für alle, die nach innerer Führung, Selbst­re­fle­xion und spiri­tu­ellem Wachstum suchen. Die Medi­ta­tion beginnt mit progres­siven Entspan­nungs­tech­niken, um deinen Körper und Geist zu beru­higen. Anschlie­ßend wirst du durch eine erdende und zentrie­rende Übung geführt, um dich auf die bevor­ste­hende Reise in den Kosmos vorzu­be­reiten. Sobald du im Universum ange­kommen bist, wirst du dich mit dem strah­lenden Licht der univer­sellen Weis­heit verbinden und Raum für Kommu­ni­ka­tion, Fragen und Antworten schaffen. Auf deiner Rück­kehr zur Erde wirst du die gewon­nenen Einsichten und Erkennt­nisse in dein Herz und deinen Geist inte­grieren, bereit, sie in deinem tägli­chen Leben anzu­wenden. Diese geführte Medi­ta­tion ist ideal für Anfänger und erfah­rene Prak­ti­zie­rende glei­cher­maßen und kann regel­mäßig prak­ti­ziert werden, um stets Zugang zu univer­seller Weis­heit und innerer Führung zu erhalten.

mehr lesen...

Tauche ein in eine trans­for­mie­rende, tief­grei­fende Medi­ta­ti­ons­er­fah­rung mit dieser geführten Traum-Medi­ta­tion, die dich auf eine Reise zur Selbst­ak­zep­tanz führt. In dieser kraft­vollen Medi­ta­tion erkun­dest du eine magi­sche Traum­land­schaft, begeg­nest symbo­li­schen Elementen, die deine persön­li­chen Stärken und Schwä­chen reprä­sen­tieren, und findest schließ­lich den Tempel der Selbst­ak­zep­tanz, wo eine liebe­volle Führungs­per­sön­lich­keit dir hilft, nega­tive Glau­bens­sätze zu erkennen und zu trans­for­mieren. Diese geführte Medi­ta­tion ist ideal für Medi­tie­rende, die tief in ihr Inneres eintau­chen und Selbst­ak­zep­tanz auf einer tieferen Ebene kulti­vieren möchten. Durch die Inte­gra­tion von Atem­übungen, progres­siver Muskel­ent­span­nung und geführter Visua­li­sie­rung bietet diese Medi­ta­tion eine ganz­heit­liche Erfah­rung, die Körper, Geist und Seele anspricht. Erlebe die heilende Kraft der Selbst­ak­zep­tanz und befreie dich von nega­tiven Glau­bens­sätzen, indem du diese einzig­ar­tige Traum-Medi­ta­tion in deine regel­mä­ßige Medi­ta­ti­ons­praxis einbaust. Abon­niere unseren Kanal, um regel­mäßig neue, inspi­rie­rende geführte Medi­ta­tionen zu erhalten.

mehr lesen...

Erlebe eine tief­grei­fende geführte Medi­ta­tion zur Verge­bung und zum Loslassen, die dir hilft, alte Wunden zu heilen und dich von emotio­nalen Ketten zu befreien. In dieser Medi­ta­tion wirst du durch einen kraft­vollen Prozess geführt, der dein Herz öffnet, Selbst­ver­ge­bung fördert und dir ermög­licht, Frieden und Frei­heit in deinem Leben zu finden. Ideal für Menschen, die Heilung von Schmerz, Wut und Trauer suchen und bereit sind, in ein neues Kapitel der Selbst­ent­de­ckung und Trans­for­ma­tion einzu­tau­chen. Nutze diese Medi­ta­tion regel­mäßig, um die Kraft der Verge­bung und des Loslas­sens in deinem Leben zu kulti­vieren und dein inneres Wohl­be­finden zu stärken.

mehr lesen...

Entdecke die innere Stille und Ruhe in dieser tiefen geführten Medi­ta­tion, die dich durch die turbu­lente Welt des Lärms führt und dich mit der Stille hinter dem Lärm verbindet. Diese Medi­ta­tion hilft dir dabei, äußere Geräu­sche und innere Unruhe wahr­zu­nehmen, dich auf den Raum zwischen den Geräu­schen zu konzen­trieren und schließ­lich tiefe innere Stille und Ruhe zu erfahren. Die Medi­ta­tion leitet dich an, diese innere Stille in deinen Alltag zu inte­grieren, um Gelas­sen­heit, Weis­heit und Mitge­fühl inmitten der Heraus­for­de­rungen des Lebens zu kulti­vieren. Ideal für Anfänger und erfah­rene Medi­tie­rende, die ihre Acht­sam­keits­praxis vertiefen möchten.

mehr lesen...

Tauche ein in die Tiefe dieser geführten Medi­ta­tion, um die Vergäng­lich­keit des Lebens zu erkunden, loszu­lassen und Erneue­rung zu erfahren. Diese tief­ge­hende Reise führt dich zum Ozean der Vergäng­lich­keit, wo du Ängste, Sorgen und alte Gewohn­heiten loslassen und neue Möglich­keiten und frische Energie empfangen kannst. Vergäng­lich­keit, Loslassen, Erneue­rung, geführte Medi­ta­tion und persön­liche Transformation.

mehr lesen...

Erlebe eine tief­grei­fende innere Trans­for­ma­tion mit dieser geführten Medi­ta­tion, die dich dabei unter­stützt, einschrän­kende Glau­bens­sätze und Ängste loszu­lassen. Finde Ruhe und Zentrie­rung durch Atem­übungen und einen acht­samen Body­scan, bevor du dich auf eine Reise in die Tiefe deines Bewusst­seins begibst. Iden­ti­fi­ziere und löse hinder­liche Glau­bens­sätze, lass Ängste los und erschaffe neue, stär­kende Über­zeu­gungen, die dein Leben positiv verän­dern. Inte­griere diese neuen Glau­bens­sätze in deinen Alltag und stärke dein Vertrauen in deine Fähig­keit zur inneren Trans­for­ma­tion. Diese Medi­ta­tion eignet sich für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene glei­cher­maßen und hilft dir dabei, ein erfüll­teres, glück­li­cheres Leben zu führen.

mehr lesen...

Entde­cken Sie die trans­for­ma­tive Kraft der Medi­ta­tion in “Entfal­tung des inneren Lichts: Eine Reise in die Tiefe des Herzens” — speziell entwi­ckelt für fort­ge­schrit­tene Medi­tie­rende. Diese geführte Medi­ta­tion führt Sie sanft in einen Zustand der tiefen Entspan­nung und Selbst­re­fle­xion, in dem Sie Ihr inneres Licht erkennen und entfalten können. Durch acht­sames Zuhören und bewusstes Atmen werden Sie dazu ange­regt, Ängste, Sehn­süchte und alle Belas­tungen loszu­lassen, um sich voll und ganz auf die Verbin­dung zu Ihrem tiefsten Selbst und der Essenz aller Exis­tenz zu konzen­trieren. Diese fort­ge­schrit­tene Medi­ta­tion hilft Ihnen, tiefer in Ihre spiri­tu­elle Praxis einzu­tau­chen und die Einheit von Liebe und Bewusst­sein zu erfahren.

mehr lesen...

Erlebe eine trans­for­ma­tive geführte Medi­ta­tion “Herz­öff­nung und univer­selle Liebe: Eine Verbin­dung mit dem kollek­tiven Bewusst­sein”, die dich auf eine tief­grei­fende Reise führt, um Liebe, Mitge­fühl und Verbun­den­heit zu fördern. Diese Medi­ta­tion hilft dir, dein Herz­chakra zu öffnen und dich mit der univer­sellen Liebe und dem kollek­tiven Bewusst­sein zu verbinden. Durch bewusstes Atmen und Visua­li­sie­rungs­tech­niken wirst du in der Lage sein, die Energie der Liebe zu verstärken und mit anderen Menschen und Lebe­wesen zu teilen. Geeignet für Medi­ta­ti­ons­ein­steiger und erfah­rene Prak­ti­zie­rende, bietet diese Medi­ta­tion wert­volle Einsichten und fördert ein Gefühl der Einheit und des Mitge­fühls in deinem Leben. Abon­niere unseren Kanal für weitere inspi­rie­rende geführte Medi­ta­tionen und spiri­tu­elle Inhalte.

mehr lesen...

In dieser geführten Medi­ta­tion wirst du auf eine Reise zu einem Ort der Ruhe und Entspan­nung geführt. Du beginnst damit, dich auf deine Atmung zu konzen­trieren und deinen Körper zu entspannen. Du stellst dir vor, dass du vor einer Treppe stehst, die symbo­lisch für deine Sorgen und Stress­fak­toren steht. Während du Stufe für Stufe hinauf­steigst, lässt du jede Sorge los und konzen­trierst dich auf die nächste. Oben ange­kommen, findest du einen ruhigen Ort in der Natur, an dem du dich völlig entspannen und ruhig fühlen kannst. Du nimmst dir Zeit, um in dieser Ruhe zu verweilen und lässt alles los, was dich belastet. Diese Medi­ta­tion hilft dir, innere Ruhe zu finden und Stress abzubauen.

mehr lesen...

Entdecke deine innere Stärke und Resi­lienz in dieser kraft­vollen geführten Medi­ta­tion. In dieser tief­ge­henden Reise erkun­dest du den Pfad der Resi­lienz, findest deine innere Quelle der Stärke und lernst, wie du Wider­stands­kraft in deinem Leben kulti­vieren kannst. Die Medi­ta­tion hilft dir, Hinder­nisse zu über­winden und in schwie­rigen Zeiten gestärkt zu sein.

mehr lesen...

In dieser kraft­vollen geführten Medi­ta­tion “Die Entfal­tung des inneren Poten­zials: Akti­vie­rung der verbor­genen Talente und Fähig­keiten” laden wir dich ein, tief in dich hinein­zu­hor­chen und dein wahres Poten­zial zu erkennen. Lass dich auf eine Reise führen, bei der du deine inneren Schätze entdeckst und verbor­gene Talente und Fähig­keiten zum Vorschein bringst. Durch Visua­li­sie­rung und Atem­übungen wirst du lernen, wie du dein inneres Poten­zial entfalten und deine Lebens­qua­lität verbes­sern kannst. Diese Medi­ta­tion eignet sich für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene glei­cher­maßen und hilft dir dabei, Selbst­ver­wirk­li­chung und persön­li­ches Wachstum zu fördern. Abon­niere unseren Kanal für weitere geführte Medi­ta­tionen und spiri­tu­elle Praktiken.

mehr lesen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 − 4 =